Deine Fragen an Ernst-Dieter Rossmann (Mitglied Verhandlungsteam) zur GroKo

Stell DEINE Frage(n) an einen Abgeordneten des Verhandlungsteams ‼️

Ernst Dieter Rossmann war Teil des Verhandlungsteams für die SPD und stellt sich am sonntagnachmittag in entspannter Atmosphäre unseren (kritischen) Fragen ☕️
Dabei wird es vorallem darum gehen, ob dieser Koalitionsvertrag wirklich ein Mehrwert für uns darstellt, und wie er sich die Zukunft der SPD vorstellt

Wie immer sind auch interessierte nicht-Mitglieder herzlich willkommen, schreibt uns einfach!

Vorbesprechung für den SPD-Kreisparteitag

Am 10. Februar findet der SPD-Kreisparteitag mit Beschluss des Kreiswahlprogrammes und der Aufstellung der Liste für die Kreistagswahl statt. Um unsere Interessen und Kandidaten möglichgst gut durchzubekommen, werden wir uns am Abend vorher treffen, und alles wichtige für den Parteitag besprechen.

Juso-Kreisverband wählt neuen Vorstand und nimmt Schwung für 2018 auf

 

Bereits Mitte November hat der Juso-Kreisverband auf seiner jährlichen Kreisvollversammlung einen neuen Vorstand gewählt sowie die Ziele für das kommende Jahr beschlossen.

Der seit Dezember 2016 amtierende Vorsitzende Jannik Thiel aus Pinneberg wurde erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertreter*innen wurden Leslie Drewes (Wedel), Victoria Kuczka (Halstenbek), Linja Voges (Pinneberg), Grete von Wolff (Elmshorn), Maximilian Krause (Holm) und Christopher Werner (Elmshorn) gewählt. Als Kassierer wird weiterhin Lasse Ramson (Tornesch) fungieren, Philipp Reimers, ebenfalls aus Tornesch, wird als Kreisgeschäftsführer die organisatorischen Aufgaben übernehmen. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Sinja Brandt, Marcello Hagedorn und Felix Priedemann traten nicht für eine weitere Amtszeit an und schieden somit aus dem Vorstand.

In   mehreren   Grußworten   bedankten   sich   der   Bundestagsabgeordnete   Ernst-Dieter Rossmann sowie die Landtagsabgeordneten Thomas Hölck, Beate Raudies und Kai Vogel bei den Jusos für ihr Engagement im Landtags- und Bundestagswahlkampf und baten die Jusos, bei den kommenden Kommunalwahlen auch selbst zu kandidieren.

Im kommenden Vorstandsjahr wird sich die Arbeit der jungen Sozialdemokrat*innen vor allem auf zwei wesentliche Punkte konzentrieren:

Am 6. Mai werden im Kreis Pinneberg die Gemeinde- und Stadträte sowie der Kreistag neu gewählt. Es ist sowohl im Interesse der Jusos als auch der Gesellschaft, dass nach dem 6. Mai mehr junge Sozialdemokrat*innen in den Kommunalparlamenten sitzen als es bisher der Fall ist. Aus diesem Grund werden sich zahlreiche Jusos in ihren Wohnorten sowie in einigen Wahlbezirken für den Kreistag zur Wahl stellen. Die Kandidat*innen sollen sowohl im Wahlkampf als auch bei der politischen Arbeit in den Kommunalparlamenten durch den Juso-Kreisverband unterstützt werden. Zudem wird sich der Juso-Kreisverband in den Erstellungsprozess des Wahlprogrammes einbringen.

Neben und nach der Kommunalwahl will der Juso-Kreisverband inhaltlich arbeiten. Die Erneuerung der Sozialdemokratie muss nach Ansicht der Jusos auch dann geschehen, wenn sich die SPD mehrheitlich für eine erneute Große Koalition entscheiden sollte. Aus diesem Grund sollen Antworten zu den Themen Digitalisierung, Ökologie, Geflüchtete, Sozialstaat und Grundeinkommen diskutiert und gefunden werden und in die SPD getragen werden.

Offener Brief des Juso-Kreisverbandes an die Sozialdemokratie im Kreis Pinneberg

Liebe Genossinnen und Genossen,

Die Jusos im Kreis Pinneberg lehnen die Gründung einer neuen sogenannten Großen Koalition mit großer Mehrheit ab!

Die letzte Große Koalition hat in vielen Dingen das Land vorangebracht. Sie hat Verantwortung übernommen und viele Wahlversprechen umgesetzt.  Nicht zuletzt hat die SPD mit dem Mindestlohn und der Ehe für alle das Land gerechter und moderner gemacht. Wann immer sie in der Geschichte gefragt war, hat die Sozialdemokratie für Deutschland und Europa Verantwortung übernommen, auch wenn sie dafür an der Wahlurne abgestraft wurde.

Gerade aus diesem Grund kann niemand der SPD Verantwortungslosigkeit vorwerfen. In Deutschland gibt es, das hat der Schulz- Hype gezeigt, einen großen Wunsch nach einem frischen Wind für die Republik und Europa. Die politischen Ränder wurden durch die Zeit der Großen Koalition und des regierenden Konsenses gestärkt, allen voran die AfD. Zeitgleich wurden die Volksparteien geschwächt: Die Parteien der Großen Koalition haben mit insgesamt fast 14 Prozentpunkten als einzige Parteien Stimmen verloren. Noch dazu haben die Bürgerinnen und Bürger der SPD am 24. September eindeutig einen Denkzettel und Auftrag zur Opposition gegen das „Weiter so“ gegeben. Im Falle einer erneuten Großen Koalition wäre die AfD, eine Partei, die ihre zum Teil rechtsextreme Gesinnung immer weniger verbergen kann und will, Oppositionsführerin. All das darf nicht wiederholt oder Wirklichkeit werden. Im Deutschland der nächsten Jahre dürften deshalb beide Volksparteien nicht zusammen eine neue Koalition bilden.

Eine deutliche Mehrheit der Jusos ist gegen eine neue Große Koalition. Wir haben die meisten Jahre unseres Lebens noch vor uns und wir wollen sie in einer Republik verleben, in der es langfristig eine starke Sozialdemokratie und keine starken Rechtspopulisten gibt. Viele Neumitglieder jeden Alters sind in die SPD eingetreten, weil sie sich einen Wandel wünschen und keine neue Große Koalition. Das sollten wir nicht verspielen!

Deutschland muss aber nicht ohne Regierung bleiben. Eine Minderheitsregierung kann funktionieren, das zeigen andere europäische Länder. Sie ist demokratisch und stärkt die Rolle des Parlamentes gegenüber der Regierung. Durch wechselnde Mehrheiten kann unsere Demokratie belebt werden. Die bisher geringe Zustimmung zu einer Minderheitsregierung dürfte auch daran liegen, dass sich viele Menschen nur sehr wenig damit beschäftigt haben.

Mit solidarischen Grüßen

Eure Jusos / Jungen Sozialdemokraten

Kreisvollversammlung

Liebe Genossin, lieber Genosse,
ein anstrengendes Jahr mit zwei Wahlkämpfen liegt beinahe hinter uns. Doch auch im kommenden Jahr wollen wir weiterhin aktiv für unsere Ziele und unsere Inhalte arbeiten und einen engagierten Kommunalwahlkampf machen, um möglichst vielen Jusos die Arbeit in Gemeinde- und Stadträten zu ermöglichen.
Dafür wollen wir unseren Vorstand neu aufstellen und unsere Delegationen für die unterschiedlichen Gremien neu wählen. Deshalb laden wir Dich hiermit zu unserer diesjährigen Kreisvollversammlung ein.

Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden
2. Grußworte
3. Konstituierung
3.1. Wahl eines Präsidiums
3.2. Beschluss über die Tagesordnung
3.3. Wahl einer Zählkommission
3.4. Wahl einer Schriftführerin / eines Schriftführers
3.5. Beschluss der Geschäftsordnung
4. Rechenschaftsbericht des Kreisvorstandes
5. Bericht des Kassierers
6. Bericht der Revisoren
7. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
8. Einbringung des Kreisarbeitsprogrammes und Abstimmung
9. Wahl des Kreisvorstandes
9.1. Eine Vorsitzende/Einen Vorsitzenden
9.2. Eine Kassiererin/Einen Kassierer
9.3. Sechs Stellvertreterinnen und Stellvertreter
9.4. Eine Kreisgeschäftsführerin/eines Kreisgeschäftsführers
10. Wahl von Delegierten zu Juso-Landeskonferenz
11. Wahl von Delegierten zum Juso-Landesausschuss
12. Wahl des/der Delegierten zum Kreisparteitag
13. Anträge
14. Verschiedenes

Pizza, Partei und Politik zur Bundestagswahl

Moin liebe Jusos,

Gemeinsam wollen wir uns am genannten Termin zu unserem beliebten Pizza, Partei und Politik in unserer Kreisgeschäftsstelle treffen. Wir beginnen um 18:30 Uhr, es gibt wie üblich Pizza. Es soll bei diesem PPP in erster Linie um die Planung des gemeinsamen Wahlkampfes gehen. Des Weiteren soll das PPP auch zu einem Meinungsaustausch in Bezug auf die Bundestagswahl und den Wahlkampf dienen.Wir freuen uns auf euch!

Eurer Juso-Kreisverband Pinneberg

PS: Eine Zusage zu eurer Teilnahme über die Facebook-Veranstaltung oder eine Mitteilung an uns wäre super !

Wahlkampfauftakt der Jusos in Schleswig-Holstein

So richtig in den Wahlkampf starten werden wir am 5.08. beimWahlkampfauftakt der Jusos in Schleswig-Holstein in Kiel. Mit einer Mischung aus Wahlkampfschulung, praktischen Wahlkampf in der Stadt und einer Kneipentour am Abend werden wir einen tollen Samstag haben. Alle Infos, wann es genau wo losgeht und was geplant ist, werden durch die Jusos Schleswig-Holstein in Kürze bekannt gegeben. Auch wir Jusos Pinneberg werden in Kiel dabei sein!

Sommergrillen der Jusos Pinneberg

Moin liebe Jusos,

Gemeinsam wollen wir uns am genannten Termin zum Grillen in unserer Kreisgeschäftsstelle treffen. Grillgut wird von uns zur Verfügung gestellt, natürlich auch vegetarisches. Wir beginnen um 18:30 Uhr. Dabei wollen wir mit euch lebhaft über aktuelle, politische Themen und Fragen diskutieren.

PS: Diese Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit, uns Jusos als Jugend der SPD  Wenn ihr also Interesse habt, den Jusos und/oder der SPD beizutreten, könnt ihr gerne an der Veranstaltung teilzunehmen. Wir bitten Euch aber, vorher Kontakt mit uns aufzunehmen, damit wir Bescheid wissen.

Eure Jusos Pinneberg

Landeskonferenz 2017 in Bad Segeberg

Mit einer starken Delegation und hoher Energie haben die Jusos Pinneberg am vergangenen Wochenende an der Landeskonferenz der Jusos in Schleswig-Holstein teilgenommen. Nicht nur unsere sieben Delegierte waren dabei, sondern auch zwei Neumitglieder hatten die Gelegenheit, die Jusos näher kennenzulernen und sich in die Debatte mit einzubringen. Das haben sie auch eifrig getan!

Neben der Wahl eines neuen Landesvorstandes (Glückwunsch an Sophia, unsere neue Landesvorsitzende!) haben wir sowohl unseren bisherigen Landesvorsitzenden Niclas als auch unseren Ministerpräsidenten Torsten Albig mit emotionalen Augenblicken verabschiedet. Auch unsere ehemalige Kreisvorsitzende Nele hat den Landesvorstand mit dieser Lako verlassen, da sie nicht noch einmal für das Amt der stellvertretenden Landesvorsitzenden kandidiert hat. Danke für dein Engagement, Nele!

Jusos wären nicht Jusos, wenn es nicht auch viele inhaltliche Debatten gegeben hätte. Wir selbst haben unseren Antrag („Rote Linien einhalten!“) zum Umgang mit der Türkei eingebracht und er wurde durch die Landeskonferenz fast einstimmig befürwortet! Auch bei den Themen Bildung sowie Europa konnten wir mit unseren Initiativen Beschlüsse der LaKo inhaltlich prägen.

Abseits der Debatte haben wir, auch auf der Verbandsparty unter freiem Himmel, Beziehungen untereinander und zu Menschen aus anderen Kreisen geknüpft und gepflegt. Die nächste Landeskonferenz ist bereits bald: Ende Oktober werden wir uns zu einer außerordentlichen Landeskonferenz treffen.